www.topersatzteile.de

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für

MOTORdoctor.de

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für

Diverse Motorradreifen gibt es bei autoteiledirekt.de

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für

FS Racingteam goes Sidecar

Am Samstag den 15. Oktober hat es uns nach Lelystad in den Niederlanden verschlagen. Hier stand ein Testtag der Seitenwagenrennszene auf dem Programm, organisiert von der Dutch Sidecar Racing Association. (DSRA)

Riders Meeting

Hier konnten Interessierte den Teams, Fahrern und Beifahrern Löcher in den Bauch fragen und sogar als Passagier aktiv im Sidecar auf der Teststrecke praktische Erfahrung sammeln.

Nach einer interessanten Einführung zur Technik, den Bewegungsabläufen, ging es dann auch sofort ans Eingemachte.

Um es kurz zufassen, Seitenwagenrennsport ist eine unglaubliche Erfahrung. Die Beschleunigung, die Fiehkräfte und die Koordination auf den Seitenwagen ringt den Beifahrer alles ab. Fahrer und Beifahrer müssen sich blind verstehen und das Timing für den Beifahrer ist unfassbar wichtig.

Ein Tick zu spät und man kann sich nicht mehr richtig im Beiwagen positionieren. Mit Kraft gegen die Fliehkräfte zu arbeiten, steht man keine 2 Runden durch. Körperlich und mental ist man dann am Ende, weil die Angst herauszufallen, zum verkrampfen führt.

Warum macht man das dann? Weil es ein Gefühl wie beim Paartanz ist, wenn es harmonisch läuft zwischen Fahrer und Beifahrer. Mit der richtigen Technik ist es dann auch schaffbar, sich nicht vollkommen konditionell hinzurichten. Der Ritt auf der Kanonenkugel schüttet jede Menge Adrenalin aus.

Wie ist nun das Fahrerlebnis? Nun am besten beschreibt es sich so: man muss sich vorstellen, man sitzt auf einem sich schnell drehenden Karrussel und versucht den Fliehkäften zu widerstehen. Nur mit dem Unterschied, dass sich diese dynamisch verändern. Je nachdem in welche Kurve es geht und ob gebremst oder beschleunigt wird. Eine absolute Grenzerfahrung. Dazu kommt das Gefühl als würde man bei 200 km/h auf der Autobahn mit einem Auto ohne Türen unterwegs sein. Dabei hält man sich dann unangeschnallt an der B-Säule und dem Handschuhfach fest, verklemmt sich mit einem Fuß am Schaltknüppel und hält den Kopf 20 cm über den vorbeirauschenden Asphalt.

Dies trifft das Gefühl am ehesten.

Klingt bescheuert? Ist es auch, aber auf fasinierende Art und Weise. Eine Randsportart mit Suchtpotenzial die seinesgleichen sucht. Wir haben Lust auf mehr bekommen.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für FS Racingteam goes Sidecar

Biketoberfest 2022

Vom 22. bis 25. September waren wir zu den Rennläufen der ProThunder Allstars Rennserie auf der WM Strecke der Motoarena in Oschersleben beim traditionellen Biketoberfest zu Gast.

Bei angenehmen spätsommerlichen Temperaturen konnte Franky sich im Zeittraining gut positionieren und in der Supertriples Wertung den 2. Startplatz sichern.

Hierzu Schumi: „Mit der Trainingszeit sind wir nicht zufrieden, mit der Platzierung aber schon. Schauen wir mal, was wir im Rennen draus machen können.“

Das einzige Rennen für uns, startete bereits am Samstag. Schumi hatte einen guten Start, konnte dann aber nicht an seine üblichen Zeiten anknüpfen. Als Ergebnis blieb aber der gute 2. Platz.
„Der Grip am Hinterrad war nicht gut. Ich hatte Probleme beim rausbeschleunigen.  Die Rundenzeiten waren dadurch nicht gut. Trotzdem Zweiter geworden zu sein ist dann klagen auf hohem Niveau.“, berichtete Franky nach dem Rennen.

Die Saison 2022 des Morsbacher Rennteams ist nun beendet. Alle neun Rennen der Saison konnten auf dem Podest beendet werden. Ein Sieg wurde notiert und schlussendlich ging auch die Meisterschaft der BBT.SUPERTRIPLES an Fahrer Frank Schumacher. Seit 2015 ist dies nun bereits der vierte Titel den wir einheimsen konnten.

Nun werden bereits die Pläne für 2023 geschmiedet. Sobald diese spruchreif sind, werden wir hierzu wieder informieren.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Biketoberfest 2022

Rennbericht Assen, Niederlande

Wir waren vom 19. bis 21. August zu den Rennläufen der ProThunder Allstars Rennserie auf der Grand Prix Strecke im niederländischen Assen zu Gast.

Bei bestem Sommerwetter konnte  Frank Schumacher sich sofort gut zurechtfinden. Mit einem dritten Platz und neuer persönlicher Bestzeit war das Team sehr zufrieden. 

Hierzu Schumacher: „Wir haben direkt einen guten Start ins Wochenende gehabt und uns dann konsequent verbessert. Eine neue persönliche Bestzeit gefahren zu sein, ist immer ein gutes Zeichen.“

Das erste Rennen startete bereits am Samstag und brachte dem Morsbacher Rennteam auch den erhofften Podestplatz ein. „Ein zweiter Platz ist ein tolles Ergebnis und war zudem auch hart erkämpft. Die Rundenzeiten waren leider nicht so gut wie im Qualifying, was aber auch den ständigen Positionskämpfen geschuldet war.“, berichtete Schumacher nach dem Rennen.

Das zweite Rennen wurde am Sonntag  bei leichter Bewölkung  ausgetragen. Dem Morsbacher gelang erneut ein 2. Platz in der ProThunder Wertung.

Hier kommentierte Schumacher seine Leistung: „Das war ein hartes aber faires Rennen. Ich habe mit einer Dreiergruppe permanent um die Platzierungen gekämpft. Wir haben uns teilweise 4-5 pro Runde gegenseitig überholt. Das war unglaublich!! Das macht unser Sport aber auch aus. „

Die Saison des Morsbacher Rennteams neigt sich nun bereits dem Ende zu. Das Finale wird an letzten Septemberwochenende beim Biketoberfest in Oschersleben stattfinden. 

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Rennbericht Assen, Niederlande

Veni Vidi Vici

Wir waren vom 29. bis 31. Juli zu den finalen  Rennläufen der BBT Supertriples Rennserie in der magdeburger Börde auf dem Motoarena Oschersleben zu Gast.

Franky Schumacher konnte sich auf der ihm wohlvertrauten Strecke sofort gut zurechtfinden und sich im teilweise nassen Zeittraining den zweiten Startplatz sichern.

Schumacher: „Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Allerdings schaue ich mit  einem Auge auch auf die Meisterschaft. Ich bleibe einfach fokussiert und hole das Beste für mich raus.“

Das erste Rennen startete am bereits am Samstag und brachte dem Morsbacher Rennteam auch einen weiteren Podestplatz ein. „Dritter, damit absolut im Soll. Der Zug nach vorne war aber bereits in der zweiten Kurve abgefahren, nach einem unnötigen Überholmanöver eines Konkurrenten. Danach war die Lücke nach vorne da und ich konnte diese leider nicht mehr schließen.“, berichtete Franky nach dem Rennen.

Das Rennergebnis lautete:
1. Ralf Beyer (Deutschland)
2. Stefan Klier (Deutschland)
3. Frank Schumacher(Deutschland)

Das zweite Rennen wurde am Sonntag  bei besten Wetter ausgetragen.

Das Rennergebnis lautete:
1. Frank Schumacher
2. Ralf Beyer
3. Kay Liedtke (Deutschland)

Hier kommentierte Schumi seine Leistung: „Nach einem guten Start konnte ich in der ersten Runde sofort die Führung übernehmen. Danach habe ich mich darauf konzentriert sauber meine Runden abzuspulen.  Das Führungstrio war die ganze Zeit dicht beieinander, aber ich war immer das kleine Quäntchen schneller,  so dass es keinen Angriff gab.  Mit einem Start-Ziel-Sieg die Meisterschaft dann einzufahren ist natürlich das Größte. Ich bin überglücklich und werde meinen vierten Titelgewinn entsprechend feiern. Ein großes Dankeschön an unsere Sponsoren ohne deren Unterstützung unser Erfolg nicht möglich wäre!“

Die BBT Supertriples Rennserie ist nun bereits für 2022 beendet. Wir werden aber noch weitere Rennen im August und September unter die Räder nehmen. 

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Veni Vidi Vici

Rennbericht vom Schleizer Dreieck

Vom 13.-15. Mai waren wir zu Gast zum Thüringer Motorradpokal am Schleizer Dreieck. Diese NATURRENNSTRECKE führt zum Teil noch über öffentliche Landstraßen. 

 Eine riesige Herausforderung für Mensch und Material.


Wir konnten uns während Training und Qualifying  permanent verbessern und sicherte uns einen soliden 2. Startplatz. Beim Rennen 1 am Samstag konnte Schumacher auf seiner Triumph Daytona diesen 2. Platz auch ungefährdet ins Ziel bringen. 
Auch das Sonntagsrennen wurde bei bestem Motorradwetter auf dem 2. Platz beendet.
Hierzu Franky:“ Wir haben gute Arbeit geleistet und uns konsequent verbessert.  Luca Sammet war leider nicht zu knacken und immer eine Nasenlänge voraus. Allerdings haben wir den Rückstand auf den Belgier Regis Boilley verringern können. Hier sind wir wieder in Schlagdistanz.“


Das Finale der BBT Supertriples wird am letzten Juli Wochenende in Oschersleben stattfinden. 

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar

BBT Supertriples Rennen in Kroatien

Wir waren vom 10. bis 14. April zu den ersten Rennläufen der BBT Supertriples Rennserie im kroatischen Rijeka auf dem Automotodrom Grobnik zu Gast.

Franky konnte sich auf der ihm unbekannten Strecke sofort gut zurechtfinden und sich im Zeittraining den zweiten Startplatz sichern.

Hierzu Schumi : „Ich bin sehr zufrieden. Unsere Triumph hat gut funktioniert und wir mussten nur minimale Anpassung vornehmen. 
Die Bridgestonereifen haben mir direkt ein gutes Gefühl vermittelt. Natürlich hilft auch das konstant, gute Wetter bei knapp 20° und Sonnenschein.“

Das erste Rennen startete am Mittwochmittag und brachte uns auch den ersten Podestplatz der Saison ein. „Eigentlich muss ich glücklich sein, aber nur 4 Zehntelsekunden hinter dem Sieger im Ziel zu sein ist schon bitter. Ich hätte gerne noch ein, zwei Runden  mehr gehabt. Dann hätte es vielleicht noch für ein Angriff geklappt. Nun denn, dann müssen wir es Morgen besser machen.“, berichtete Schumi nach dem Rennen.

Das Rennergebnis lautete:
1. Regis de Biolley (Belgien)
2. Frank Schumacher (Deutschland)
3. Thorben Komatowsky (Deutschland)

Das zweite Rennen wurde am Donnerstag auch bei besten Wetter ausgetragen.

Das Rennergebnis lautete:
1. Regis de Biolley
2. Tobias Lehmann (Deutschland)
3. Frank Schumacher

Hier kommentierte Franky seine Leistung: „Nun, die ersten Runden waren sehr intensiv.  Ich hatte einen guten Start, habe aber in der ersten Runde ein paar Plätze eingebüßt und musste mich wieder nach vorne arbeiten. Das war unnötig anstrengend, zudem hatte ich mit einem Kontrahenten auf der Start-Zielgeraden bei Topspeed, immerhin 240km/h, einen Kontakt bei dem Sprint zur ersten Kurve, dass war sehr gefährlich für uns beide. Danach konnte ich mich durchsetzen, aber da war die Spitze dann leider weg. Immerhin konnte ich einen weiteren Podiumsplatz sichern und Dritter werden. Dies sind in Summe immerhin 36 Punkte für die Meisterschaft. Für den späteren Verlauf der Saison nicht ganz unwichtig.“

Die nächste Station der BBT Supertriples Rennserie werden wir am Schleizer Dreieck, Mitte Mai, unter die Räder nehmen. 

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für BBT Supertriples Rennen in Kroatien

Saisonauftakt im April

Es sind nur noch knapp 4 Wochen zu unserem Saisonauftakt bei den BBT Supertriples.

Eigentlich ein schöner Anlass, um darüber zu berichten. Allerdings ist die Coronapandemie noch nicht vorbei und plötzlich findet ein Krieg in Europa statt. Die Lebenshaltungskosten explodieren, Menschen fürchten um Leib und Leben. Da kann unserer Sport eigentlich noch nicht mal eine Nebenrolle spielen.

Ein wenig Normalität tut dann aber vielleicht auch gerade gut.

Zusammenfassend bleibt zu berichten, dass unsere Daytona 675 „Harriet“ bereits final vorbereitet ist. Körperlich ist Franky noch nicht da, wo er sein wollte, aber er arbeitet kontinuierlich daran.

Also Rijeka kann kommen. Wir sind bereit und haben Bock. Bäng Bäng – Feuer frei!

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Saisonauftakt im April

Frühjahrserwachen 2022

Das neue Jahr ist bereits angebrochen und auch unsere Planungen nehmen immer weiter Gestalt an.

Wir haben uns in der Winterpause reichlich Gedanken gemacht, wie und was wir 2022 unternehmen möchten.

Unser ursprünglicher Plan war es 2022 im Rahmen der IRRC Meisterschaft in die Roadracingszene einzusteigen. Leider machte uns diesen Plan eine kurzfristige und vorher nicht absehbare Reglementänderung zunichte. Wir hätten unsere gerade frisch revidierte Triumph Daytona 675 „Harriet“ abgeben müssen bzw. auf eine jüngeres Modell umsteigen müssen. Für diesen zusätzlichen Invest ist allerdings kein Budget vorhanden. Dementsprechend haben wir das Roadracingprojekt für 2022 zähneknirschend erneut beerdigt.

Zwar wäre ein Start in Irland bei den dortigen Roadracingevents grundsätzlich noch möglich, jedoch gestaltet sich eine sichere Planung aufgrund von einigen Terminkollisionen und auch aufgrund der Coronapandemie für uns als nicht durchführbar.

Somit haben wir uns für einen Serienstart bei der BBT Supertriples Rennserie entschieden. Hier können wir an 6 Wertungsläufen teilnehmen und werden ausschließlich gegen andere Dreizylindermaschinen antreten. Die Termine lauten, wie folgt:

11. bis 14. April – Rijeka

13. und 15. Mai – Schleiz

8. – 10. Juli – Most

30. bis 31. Juli – Oschersleben

Zudem planen wir auch in der Sportbikemastersserie, zumindest als Gaststarter, anzutreten. Unser Terminplan hierzu lautet wie folgt:

19. bis 21. August – Assen

22. bis 25. September – Biketoberfest, Oschersleben

Evtl. werden wir noch einen kurzfristigen Test in Deutschland absolvieren, um das Material zumindest einmal zu testen, bevor es für uns dann in Rijeka um die ersten Punkte in der Meisterschaftswertung der BBT Supertriples gehen wird.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Frühjahrserwachen 2022

Zwischensaison 2021 / 2022

Wir befinden uns aktuell in der Winterpause. Nachdem wir in der abgelaufenen Saison 2021 unseren dritten Meistertitel einfahren konnten, konzentrieren wir uns nun bereits auf die Aktivitäten in der Saison 2022.

Aktuell führen wir hierzu mit unseren bisherigen uns auch potenziellen neuen Partnern die Sondierungsgespräche um unser Budget entsprechend planen zu können.

Hierzu kann jetzt schon bekanntgegeben werden, dass uns unsere langjährigen Partner Provinzial Versicherung Groß & Burbach, Stangier Frisöre, Bau- und Brennstoffe Bender, sowie die LD Vertrieb- und Service GmbH auch 2022 an unserer Seite sein werden. Hierauf sind wir besonders stolz, dass wir auf unsere langjährigen Partner weiter vertrauen dürfen.

Als grober Ausblick zu unseren Aktivitäten kann zum jetzigen Planungszeitpunkt gesagt werden, dass wir voraussichtlich in der BBT Supertriples Serie mit unserer Triumph Daytona 675 „Harriet“ an den Start gehen wollen. Zudem möchten wir uns dem Roadracing Abenteuer etwas annähern und fassen zwei Gaststarts in der IRRC (International Road Racing Championship) ins Auge. Welche Strecken und Termine dies sein werden, können wir zum jetzigen Zeitpunkt aber noch nicht sagen, da noch nicht alle Rahmenbedingungen feststehen.

Es bleibt also spannend. Bäng Bäng – Feuer frei!!

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Zwischensaison 2021 / 2022

Saisonfinale Biketoberfest 2021

Wir waren am vergangenen Wochenende zum Finale der TTF1 Superclassics Serie beim Biketoberfest in Oschersleben zu Gast. 
Das Wochenende begann für uns am Freitag mit einem Sturz eher suboptimal. : „Wir wollten für das nächste Jahr ein paar Tests mit einem neuen Motorrad vornehmen.  Leider habe ich am Ende der Triple-Links Kurve einen Sturz über das Vorderrad bei ca. 160km/h verkraften müssen. Das Motorrad war danach nicht mehr einsatzfähig. Ich bin bis auf ein paar Prellungen weitestgehend unverletzt.“


Am Samstag konnte Schumacher dann die Zeittrainings zwar fahren, aber war natürlich etwas angeschlagen und auch die Triumph lief nicht perfekt. Trotzdem reichte es für den 3. Startplatz in der TTF1 Wertung. 


Beide Rennen wurden am Sonntag gestartet bei nahezu sommerlichen Temperaturen. Im Rennen 1 konnte Franky sich zeitweise auf den 2. Rang vorkämpfen, wurde aber zum Ende hin von Frank Behrje abgefangen. 


Das zweite Rennen lief ähnlich ab. So dass Schumacher trotz Handicap zwei dritte Plätze einfahren konnte.“Nun, ich bin zufrieden.  Ich war etwas angeschlagen und auch die Triumph hatte mit ein paar Elektronikproblemen zu kämpfen. Dies müssen wir Jetzt mal untersuchen. Aber als Gesamtresümee hätte die Saison aber kaum besser laufen können. In jedem Rennen auf dem Podium,  zwei Siege und den Meistertitel sichergestellt, eine tolle Saison“, berichtete Schumacher nach den Rennläufen. 


Die ersten Planungen für die kommende Saison laufen bereits. Voraussichtlich wird die Triumph Daytona 675 auch das Einsatzfahrzeug für die kommende Saison bleiben. In welcher Serie an den Start gerollt wird steht aber noch nicht fest. Aber Abstecher zu der Strassenrennszene, weg von den permanenten Rennstrecken, sind fest eingeplant.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Saisonfinale Biketoberfest 2021