MOTORdoctor.de

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für

Rennbericht vom Festival Italia

Saisonrennen 5&6 Motoarena Oschersleben, 10. und 11. Juni 2017

Wir waren zu den Rennläufen 5 und 6 der SportbikeMasters Serie, am zweiten Juniwochenende, zu Gast auf dem Festival Italia in der Motoarena Oschersleben.

Franky konnte bei bestem Rennsportwetter seine Ducati für den 10. Startplatz qualifizieren.

„Wir haben wieder viel am Fahrwerk ausprobiert, aber noch nicht die ultimative Lösung gefunden. Wir drehen uns hier ein wenig im Kreis. Mir fehlt hier das Gefühl für das Vorderrad. Zudem beanspruchen wir den Hinterreifen zu stark.“, bewertet Franky sein Trainingsergebnis.

Der erste Rennlauf wurde bereits am Samstag ausgetragen. Mit einem miserablen Start machte es sich der Morsbacher unnötig schwer. Er musste sich wieder an vielen Fahrern mühsam vorbei arbeiten, so dass am Ende der 9. Platz eingefahren wurde. Hierzu Schumacher: „Das Rennen war nach dem Start schon gelaufen. Es ging nur noch darum Schadensbegrenzung zu betreiben und das Beste aus der Situation zu machen. Die Zeiten wären für den sechsten Platz gut gewesen. In der letzten Kurve konnte ich Mathias Scheel noch austricksen und mir den 9. Platz noch sichern.

Jetzt müssen wir aber analysieren ob wir für den zweiten Lauf uns noch was einfallen lassen können.“

Der zweite Rennlauf begann mit einer kurzen Schrecksekunde am Start, da Jan Lauckner mit seiner Ducati Panigale zunächst stehengeblieben war. Mit viel Glück konnten die nachfolgenden Fahrer eine Kollision verhindern. Nach einem kampfbetonten Rennen, konnte Franky sich am Ende in einer Kampfgruppe gegen Mathias Scheel auf KTM und dem Schweden Sebastian Carlström auf Aprilia durchsetzen und dem 5. Rang einfahren. „Das war heute ein Schritt in die richtige Richtung, wir haben am Setup noch ein paar Änderungen vorgenommen. Das Rennen war sehr unterhaltsam und mit einem positiven Abschluss für uns. Allerdings muss man auch zugeben, dass wir realistisch betrachtet nicht weiter zur Spitze aufschließen. Die Aprilias haben einen Leistungsvorsprung von 15-20 PS. Das heißt, dass wir hier aktuell nur um die goldene Ananas mitfahren. Zudem verträgt unser Fahrwerk zurzeit auch nicht noch mehr Leistung. Wir drehen uns aktuell im Kreis. Unter den Gesichtspunkten ist der 5. Platz wohl das Maximum was wir aktuell erreichen können, wenn alles gut läuft.“ zog Schumacher nach dem Rennen Bilanz.

Nun geht´s mit der Sportbikemasters Serie erstmal in die Sommerpause. Am dritten August Wochenende geht es dann am Schleizer Dreieck für das Morsbacher Rennteam weiter.

Weitere Infos zum FS Racingteam wie immer auf Facebook oder www.fsracingteam.de

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Rennbericht vom Festival Italia

Rennbericht zur Assen TT bei den Ducati Club Races 27. und 28. Mai 2017

Wir waren zu den Rennläufen 3 und 4 der SportbikeMasters Serie, am vierten Maiwochenende, zu Gast auf dem TT Circuit im niederländischen Assen.

Mit einem Gewaltakt für Mensch und Material konnte die Teilnahme in Assen nach dem zuvor erlittenen Sturz in Hockenheim doch bewerkstelligt werden.

Bei den hochsommerlichen Temperaturen jenseits der 30°C konnte Franky seine Ducati für den 11. Startplatz qualifizieren.  Hierzu Franky: „Ich bin noch nicht richtig fit aufgrund des Sturzes in Hockenheim und dieser Kurs ist zudem sehr anstrengend zu fahren. Außerdem haben wir ein grundsätzliches Fahrwerksproblem, das wir aktuell noch nicht lösen können. “

Die beiden Rennläufe wurden dieses Mal am Sonntag ausgetragen. Im ersten Lauf kam der Morsbacher gut vom Startplatz weg und konnte sich ordentlich in der ersten Kurve positionieren. Im weiteren Verlauf arbeitete er sich sukzessive weiter nach vorne und konnte so den 5. Rang einfahren.

Der zweite Rennlauf wurde ein Abziehbild des ersten Rennens. Jedoch fuhr Schumacher, im Vergleich zum ersten Lauf nach dem Startgetümmel ein relativ einsames Rennen, das ebenfalls auf dem 5. Platz beendet werden konnte.

„Ich bin ganz zufrieden mit den Ergebnissen. Nach vorne ging dieses Wochenende einfach nicht mehr. Bei uns passen noch nicht alle Puzzleteile optimal zusammen und der Sturz vom ersten Rennwochenende hat uns dabei auch nicht unbedingt geholfen. Dadurch dass wir konsequent gepunktet haben, stehen wir mit unseren 44 Meisterschaftspunkten aktuell auf dem 3. Gesamtrang. Es wäre toll, wenn wir dies bis zum Saisonende halten könnten.“ fasste Franky seine Rennergebnisse und den bisherigen Saisonverlauf zusammen.

Weiter geht es mit der SportbikeMasters Serie bereits am zweiten Juni Wochenende mit dem Festival Italia in der Motoarena Oschersleben.

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Rennbericht zur Assen TT bei den Ducati Club Races 27. und 28. Mai 2017

Rennbericht zum Saisonauftakt in Hockenheim der Sportbike Masterserie

Wir waren zu den Rennläufen 1 und 2 der SportbikeMasters Serie, am dritten Maiwochenende, zu Gast am badischen Hockenheimring.

Bei besten Wetterverhältnissen kam Franky während den Zeittrainings gut mit seinem diesjährigen Einsatzmotorrad zurecht. Ihm gelang es, seine 170 PS starke Ducati auf den fünften Startplatz der Pro Thunder Open Wertung zu stellen.  „Wir haben noch nicht viel Erfahrung mit dem neuen Motorrad und haben mit allerlei Kleinigkeiten zu kämpfen. Das Fahrwerk passt mir noch nicht richtig. Ich kann die Ducati nicht immer so in den Kurven platzieren, wie ich das gerne möchte. Hier haben wir noch viel Arbeit vor uns aber diese Saison ist eine Lernsaison. Somit bin ich mit dem 5. Platz ganz zufrieden.“, berichtete Franky nach dem Zeittraining.

Das erste Rennen startete beim badischen Motorradpokal bereits am Samstag. Schumi vergeigte den Start, man möchte schon fast sagen „wie üblich“, sowie die erste Runde nach Strich und Faden und kam nur als 18.ter aus der ersten Runde zurück. Nach einer Gewaltleistung konnte Schumacher sich aber wieder bis auf den 5. Platz nach vorne arbeiten, bevor das Rennen aufgrund eines Unfalls in der Vorletztenrunde abgebrochen wurde. Franky: „Tja, der mieserable Start hat mir viel Arbeit beschert. Ich habe leider einen riesen Wheelie produziert, da wurde ich etwas von der brutalten Leistung überrascht. Dann wurde es auch noch in der ersten Kurve ganz schön eng und schon ist man irgendwo im nirgendwo. Auch das gehört zu unserer Lernkurve dazu. Allerdings war der Start eh noch nie meine Stärke.“

Das Rennen am Sonntag begann für uns dann etwas besser. Im Getümmel der ersten Runde konnte Schumi sich besser behaupten und hatte dann im weiteren Verlauf einen interessanten Kampf mit Mathias Scheel auf KTM. Nach einigen Platzwechseln stürzte Franky dann im Bereich der Mercedestribüne. Das Rennen musste neuerlich abgebrochen werden.

Da die Runde zuvor gewertet wurde konnte Franky aber  erneut den 5. Platz in der Meisterschaft für sich notieren lassen. „Ich bin hart mit dem Kopf aufgeschlagen und habe einige Erinnerungslücken nach dem Unfall. Sonst geht es mir körperlich gut. Wir müssen analysieren was passiert ist. So ganz eindeutig ist das noch nicht klar. Vermutlich ist mir das Vorderrrad weggerutscht.“, erklärte der gut durchgerüttelte Franky. Nach einem kurzen Aufenthalt im Krankenhaus konnte er mit einem ordentlichen Brummschäden dann aber doch den Heimweg antreten.

Mit zwei 5. Plätzen und leichtem Mensch- und Materialschaden im Gepäck konnten wir den Hockenheimring verlassen. Nun muss zügig das Material vorbereitet werden, da es bereits am kommenden Wochenende zur zweiten Meisterschaftsstation der Sportbike Masters Serie ins niederländische Assen geht. Im Rahmen der Ducati Club Races werden hier über 13 Rennklassen am Start sein, ein Motorsportfest für die ganze Familie.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Rennbericht zum Saisonauftakt in Hockenheim der Sportbike Masterserie

Harte Arbeit zahlt sich aus

Nachdem nach Franky´s Verletzung zunächst das schlimmste befürchtet wurde und auch der Start der Rennsaison gefährdet war, hat sich nun doch alles etwas relativiert.

Dank guter Betreuung  durch den nehandelnden Arzt Frau Dr. Buscher und dem Physiotherapeuten Heinz Gosebrink von Re-Action, hat Franky sich inzwischen soweit erholt, dass wir doch bei den Vorsaisontests  vom 04.-07. Mai in Oschersleben an den Start gehen werden. Franky hat sich tüchtig durch die Reha gebissen und einen mustergültigen Heilungsverlauf hinbekommen.

In wieweit Franky auf dem Motorrad vollen Einsatz zeigen kann wird sich zeigen, da die Muskulatur durch die lange Ruhephase von 7 Wochen natürlich sehr geschwächt ist. Auch die Kondition ist nicht die Beste, da jegliches Ausdauertraining in der Zeit nicht möglich war.

„Giulia“ läuft sich bereits auf dem Prüfstand warm und wird dann auf den letzten Drücker von unserem Partner DucDickel fertiggestellt, da die Entscheidung für das Auftrakttraining dann doch sehr kurzfristig getroffen wurde.

Wir werden euch mit neuen Fotos des 2017er Designs nach dem Auftakttraining versorgen.

Drückt uns die Daumen, dass wir ohne größere Probleme ordentlich Kilometer abspulen können, um einigermaßen vorbereitet zum Saisonauftakt der Sportbike Masters Serie nach Hockenheim am 19.-21. Mai reisen zu können.

Bäng Bäng – Feuer frei!

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Harte Arbeit zahlt sich aus

Chef, ich hab Malheur!

Im einen Moment ist alles super, im nächsten sind alle Pläne über den Haufen geworfen.

So geht’s uns leider auch. Frank war gut unterwegs, um sich für die neuen Herausforderungen der ProThunder Open Saison vorzubereiten, als er sich einen Achillessehnenabriss zuzog.

Den ersten Rollout unserer neu aufgebauten Giulia wird Schrauber Flo selbst absolvieren.

Wenn alles gut läuft wird Franky zum ersten Rennlauf in Hockenheim am dritten Maiwochenende in den Sattel schwingen.

Da bis dahin Franky aber noch keinen Meter gefahren ist und auch die körperliche Vorbereitung wird wieder auf Null gesetzt, so sind die gesteckten Saisonziele wohl nicht mehr zu halten.

Wir sind zwar enttäuscht, aber wir versuchen das Beste daraus zu machen.

Drückt die Daumen!

#roadtorecovery #keepfighting

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Chef, ich hab Malheur!

Pizzeria Ristorante Da Antonio als neuer Sponsorpartner 2017

Zu einem ordentlichen italienischen Motorrad gehört auch ein italienischer Sponsor.

Darum freut es uns sehr, dass wir 2017 von der PIZZERIA Ristorante da Antonio unterstützt werden.

In Morsbach ist es DER Italiener im Ort.

Geht hin oder bestellt beim Lieferservice, wenn ihr  aus der Nähe seid.

www.portopizza.de

Wir freuen uns auf viele kulinarische Highlights.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Pizzeria Ristorante Da Antonio als neuer Sponsorpartner 2017

PASS Reisenbüro – wird neuer Sponsorpartner für 2017

Wir sind trotz Winterpause nicht untätig und nutzen die kalte Jahreszeit weiterhin für aktive Sponsorengespräche .

Somit freut uns sehr einen weiteren Sponsorpartner an unserer Seite begrüssen zu dürfen.

PASS Reisebüro aus Hilden wird unser Team in der Saison 2017 unterstützen.

Zum 30 jährigen Firmenjubiläum bietet sich doch mal an, bei Udo Pass und seinem Team reinzuschauen.

www.pass.reise, den Urlaub kann man nicht umtauschen!!

Wir freuen uns über das Engagement und wünschen allen Interessenten eine gute Reise!!

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für PASS Reisenbüro – wird neuer Sponsorpartner für 2017

Ausblick auf die Saison 2017

Nachdem wir mit unserer rassigen Ricarda drei Jahre lang die ProBears Klasse der SportbikeMasters Serie ordentlich aufgemischt haben, ist es nun an der Zeit für 2017 etwas neues zu starten.


 

Ricarda Anfang 2016

 

 

 

Unsere Ricarda darf nun in den Ruhestand und wird durch Giulia ersetzt. Giulia bekommt eine ordentliche Kraftfutterkur und wird künftig ihre Leistung aus 1200ccm Hubraum, anstatt aus 748ccm schöpfen. Dies führt dann zu einem ordentlichen Leistungszuwachs auf ca. 170PS (bisher 110 PS).

Damit die Leistung auch ordentlich in Vortrieb umgesetzt werden kann, wird eine Bazzas Traktionskontrolle unseren Franky unterstützen.

Mit diesem Geschoß werden wir dann in der heißest umkämpften Zweizylinder Klasse in Deutschland antreten. Die ProThunder der Sportbike Mastersserie von Artmotor. Da wir uns noch einige technische Freiheiten offen halten wollen, werden wir in der „Open“ – Wertung antreten.

Eine regelmäßige Berichterstattung wird durch das Fachmagazin www.speedweek.com erfolgen.

Franky ist schon im Fitnessraum sehr fleißig um sich optimal auf die neuen Anforderungen vorzubereiten. Eine erste Testfahrt für Giulia ist für den 13./14.April geplant. Bis dahin muss aber noch einigen passieren, da zurzeit  ein noch sehr nacktes und nicht fahrbereites Chassis, dank dem Crash im Juni 2016 in der Werkstatt steht.


 

 

Ergebnis des Testrennens im  Juni 2016

 

Als sportliches Ziel stellen wir uns in unserer Rookiesaison in der ProThunder Open einen Top 6 Platz vor. Bessere Platzierungen oder gar Podestplätze sollten in der ersten Saison mit neuem Material nicht erwartet werden. Wir hoffen, nicht allzu viele Kinderkrankheiten aussortieren zu müssen und freuen uns schon Ende Mai auf den Saisonauftakt der Rennsaision im badischen Motodrom von Hockenheim.

 

 

 

 

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Ausblick auf die Saison 2017

Frohes Fest und guten Rutsch

Wir wünschen unseren Fans, Sponsoren und Partnern ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest, einen guten Rutsch und ein frohes, neues Jahr.


 

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Frohes Fest und guten Rutsch