Motodrom Masters in Hockenheim – August 2016

Wir waren zu den Rennläufen 7 und 8 der SportbikeMasters Serie, am ersten Augustwochenende, zu Gast am Hockenheimring. Die Formel 1 hatte am Wochenende zuvor die Strecke schön eingummiert, so dass es für uns eine rutschigere Angelegenheit sein sollte.

Bei guten Wetterverhältnissen kam Franky leider nicht wie gewünscht auf gute Rundenzeiten. Mit viel Mühe und Risiko konnte er unsere „Ricarda“ für den zweiten Startplatz qualifizieren. „Wir hatten Probleme mit der Front, die sich auch über das ganze Wochenende sich nicht wesentlich verbessert haben. Zudem fehlte uns der Grip, je aggressiver ich fuhr, umso langsamer wurde ich. Von daher können wir mit dem 2. Startplatz sehr zufrieden sein. Tom Pfromm fährt dieses Wochenende in einer eigenen Liga. “ gab Franky nach den Zeittrainings am Freitag zu Protokoll.

IMG_20160623_135407

Beim ersten Rennen kam er auch, schon fast wie üblich, nur mäßig in Gang. Er klemmte sich dann relativ zügig an das Hinterrad von Triumph Pilot Volker Eikmeyer und legte sich einen Plan für die letzten Runden zurecht. Leider musste das Rennen aufgrund eines Sturzes von Eikmeyer dann vorzeitig abgebrochen werden. Aufgrund der zurückgelegten Distanz gab es dann auch keinen Neustart.

IMG_20160805_190205

Zu dem Zeitpunkt lag Franky auf dem dritten Rang. „Erstmal wünsche ich Volker gute Besserung, der Sturz passierte direkt vor mir und ich konnte nur mit sehr viel Glück ausweichen. Das war wirklich sehr knapp und ein wenig beängstigend. Ansonsten bin ich mit dem Rennergebnis nur bedingt zufrieden, weil mir nicht wirklich gute Zeiten gelungen sind. Wenigstens haben wir den Vorsprung in der Meisterschaft weiter ausbauen können. Die Streckenverhältnisse waren wirklich schwierig, aber das ist ja für alle gleich.“, berichtete Franky nach dem Rennabbruch.

IMG_4262

Beim zweiten Lauf wurde Schumi im Startgetümmel von Matthias Scheel auf Aprilia in der ersten Runde etwas abgedrängt. Hierbei verlor er viele Positionen, die dann mühevoll zurückgeholt werden mussten. Nach einem unterhaltsamen Rennen konnte der zweite Platz bei der Zieldurchfahrt notiert werden. Hierzu Franky: „Das Rennen war heute ungleich anstrengender, weil es zum einen etwas wärmer als gestern war und ich mich aufgrund des Rennverlaufs deutlich mehr bemühen musste nach vorne zu kommen. Wir haben gestern noch ein wenig an der Bremse gearbeitet und unsere Probleme sind auch ein wenig kleiner geworden, aber wir waren erneut hinter unseren Möglichkeiten. Es kann aber auch nicht jedes Wochenende überragend sein. Wir müssen nun die Probleme analysieren und abstellen. Nach dem 2. und 3. Platz gehen wir nun mit 37 Punkten Vorsprung ins Finale. Bei noch 50 zu vergebenen Punkten ist dies ein ordentlicher Vorsprung, den wir hoffentlich zum Finale in Oschersleben zu nutzen wissen.“

IMG_20160806_135319

Das finale der Sportbike Masters Serie wird zum „Biketoberfest“ in der Motoarena Oschersleben am ersten Oktoberwochenende stattfinden. Es reicht bereits ein vierter Platz, damit das FSR-DucDickel Team seinen zweiten Meistertitel in Folge einfahren kann.

Drückt uns bitte kräftig die Daumen, damit es was zu feiern gibt!!!

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Motodrom Masters in Hockenheim – August 2016

Verkauf unserer Ricarda

Hallo Sportsfreunde,
wegen angestrebten Klassenwechsel für 2017 möchte ich hier mein Meistermotorrad 2015 der ProBears Klasse aus der Sportbike Masters Serie von Art Motor anbieten.

Die technischen Daten entnehmt ihr bitte der untenstehenden Tabelle.

Ricarda soll gerne am Stück verkauft werden.

Wer ein gutmütiges und fein ausbalanciertes Motorrad für die Rennstrecke haben möchte, dass einen mit seiner Leistung nicht überfordert, ist hier gut aufgehoben. Draufsetzen und einfach Spaßhaben!

Im Mai hat Ricarda noch eine Getriebeüberarbeitung und eine neue Kupplung erhalten. Zahnriemen und Durchsicht des gesamten Fahrzeugs sind ebenfalls noch im Winter erledigt worden.

Ich trenne mich schweren Herzens, suche aber nun eine neue Herausforderung um in der PrimageoThunder Klasse mitmischen zu können.

Ich stelle mir einen Preis um die knapp 5.900,-€ vor.
Das Motorrad ist sauber aufgebaut, top gewartet und bis auf einen Umfaller in der Wiese bisher bei mir sturzfrei gewesen.

Wenn Schaltautomat und weitere Gimmicks (Aluheck, Magura Bremspumpe, 5 Speichen Felgen, etc.) nicht benötigt werden, können wir hier natürlich auch den Preis reduzieren.

Theoretisch kann Ricarda auch wieder für den Einsatz auf der Straße zurückgerüstet werden. Die Sponsorenaufkleber können einfach wieder abgezogen werden.

Verfügbar ist Ricarda nach dem letzten Meisterschaftslauf der Sportbike Masters Serie in Oschersleben am 02.10.2016.

Wenn noch Angaben fehlen einfach Fragen. 

IMG_20160623_135407

TECHNISCHE DATEN

Modell: Ducati 748, Baujahr 1996

Motor: 749 ccm

Motorleistung: ca. 110 PS, Leistungskurve optimiert.

Ölkühler: Serie

Gemischaufbereitung: Einspritzung, Serie

Luftfilter: Serie

Auspuff: Termignoni 50mm Komplettanlage

Hauptrahmen: Serie, Brief vorhanden

Heckrahmen: Aluminium

Schwinge: Serie

Federbein: Öhlins abgestimmt auf 90kg Fahrer

Gabel: Showa mit Öhlins Catridge abgestimmt auf 90 kg Fahrer

Gabelbrücken: Serie

Räder:
vorn: Serie, 5 Speichen
hinten: Serie, 5 Speichen

Bereifung:
vorn: Bridgestone Slick V01
hinten: Bridgestone Slick V01

Lenker: 300mm Stummel

Bremsen:
vorn: Magura radial – Bremspumpe, Brembo P4 Bremssättel mit Stahlflexleitungen und alphaTechnik SRQ Bremsbelägen, sowie
MotoMaster Wavebremsscheiben
hinten: Brembo Serie

Fußrastenanlage: Serie

Tank: Serie

Verkleidung: GFK Zubehörverkleidung

Höcker: GFK Zubehör

Kupplung: Antihopping Kupplung

Kupplungsdeckel: Eigenbau

Lackierung: Ducati rot, mit üblichen Gebrauchsspuren

Sonstiges: Schaltautomat MCT Lohmann
geänderte Übersetzung je nach Bedarf

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Verkauf unserer Ricarda

Crashtival Italia 2016

Wir waren vom 23.-26-. Juni zum Festival Italia der Sportbike Masterserie in die Magdeburger Börde gereist, um zum Einen in der ProBears Klasse ordentlich Meisterschaftspunkte aufzuholen und zum Anderen in der ProThunder Klasse unsere Chancen für einen Klassenwechsel auszuloten.

Hierzu hatte DucDickel uns einen Testträger zur Verfügung gestellt. Wir haben sie spontan „Giulia“ getauft.

IMG_20160625_083953#466 – Ricarda – Pro Bears

#423 – Giulia – Pro Thunder

 

An diesem Wochenende hatten wir uns also ein strammes Programm auferlegt.

Bei bestem Wetter konnte sich der Franky in der ProBears Klasse souverän die Pole-position sichern. Die Zeiten waren nicht überragend, aber durchaus akzeptabel.

In der ProThunder stellte er Giulia mit persönlicher Bestzeit von 1,36 , auf einen guten 4. Platz. „Mit den Trainingsergebnissen können wir wirklich sehr zufrieden sein. Es ist wichtig in der ProBears nun ein paar Punkte gut zu machen, wenn wir den Titel verteidigen wollen. Auch der 4. Platz mit Giulia in der ProThunder ist absolut zufriedenstellen. Insbesondere meine schnellste, jemals in Oschersleben gefahrene Runde stimmt mich für die Zukunft zuversichtlich. Wir haben keine grundsätzlichen Probleme und können hierauf weiter aufbauen.“, kommentierte Franky die Trainingsergebnisse.

Die beiden Rennen zur ProBears konnte Schumi nach harten Kampf gegen Eikmeyer auf Triumph und Claussner auf Ducati jeweils für sich entscheiden. Zeitweise waren die drei Jungs so nah beieinander, dass ein großes Badetuch zum zudecken gereicht hätte. „Das war wirklich ganz faires Racing mit harten Manövern. Am Ende konnte ich mich aber durch- und absetzen, was mir dann jeweils den Sieg gebracht hat. Somit konnten wir den Rückstand in der Punktetabelle in einen Vorsprung umwandeln und als Führende zum „Heimrennen“, in Hockenheim, anreisen.“, berichte Schumi nach den  Pro Bears Rennen.

IMG_20160625_184743

Bei dem ersten Rennen zur ProThunder konnte Schumacher nach einem verhaltenen Start mit Giulia sich wieder auf den vierten Platz zurückarbeiten, immer in Sichtweite zur Führungsgruppe. Beim Versuch noch auf diese Gruppe aufzuschließen stürzte Franky bei hoher Geschwindigkeit auf der Zufahrt zur Triple Links und beschädigte Giulia sehr nachhaltig. An eine weitere Fahrt an diesem Wochenende war leider nicht mehr zu denken. Technikchef „Flo“hat nun einiges an Arbeit vor sich, um den Schaden wieder instandzusetzen: „Es ist wirklich viel kaputt gegangen, da das Motorrad sich überschlagen hat. Wir werden das Zuhause erstmal in Ruhe uns anschauen müssen. Das ist ärgerlich, aber gehört zu unserem Sport leider mit dazu.“

IMG_20160625_153100

Schumacher zum Vorfall: „Ich hab ganz knapp meinen Bremspunkt verpasst und dann ist mir Eingangs der „Triple-Links-Kurve“ das Vorderrad eingeklappt. Trotz Highspeedcrash bin ich bis auf ein paar Prellungen aber unverletzt, der Check im Medicalcenter war ohne schlimmeren Befund. Der Schaden am Motorrad und am Fahrerequipment ist allerdings leider sehr hoch. Das schlägt ein Loch ins Budget, welches uns hoffentlich nicht noch Probleme für die Teilnahme der ProBears bereiten wird. Hoffen wir mal, das Beste.“

IMG_20160625_153039

 

Für das Morsbach Rennteam geht es dann mit den Rennläufen 7+8 der SportbikeMasters Serie am ersten August Wochenende in Hockenheim in die nächste Runde.

Die Titelverteidigung ist nun in greifbare Nähe gerückt. Bei noch 100 zu vergebenen Meisterschaftspunkten, sind aber 30 Punkte Vorsprung noch nicht allzu viel.

 

Bäng Bäng – Feuer frei!

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Crashtival Italia 2016

Doppelstart zum Festival Italia

Hallo liebe Freunde, Fans und Partner des FS Racingteams,
wir haben euch erfreuliche Neuigkeiten mitzuteilen.

Vom 23. – 26. Juni findet das Festival Italia der Sportbike Masters Klasse in der Motorarena Oschersleben statt.

Hier werden wir bei den Rennläufen 5 und 6 in der ProBears Klasse versuchen den Abstand, von aktuell 20 Punkten, auf den Meisterschaftsführenden Hilmar Kuhnt zu verkürzen. Unser festes Ziel ist es weiterhin mit unserer DucDickel-FSR Ducati 748 „Ricarda“ (749ccm, ca. 110 PS) die Titelverteidigung in der ProBears Klasse anzustreben. Drückt uns die Daumen!

Zudem werden wir im Hinblick auf 2017 auf einem Testträger von unserem Partner DucDickel aus Waldbröl in der Klasse Pro Thunder einen Gaststart vollziehen. Das Projekt sieht vor, mit einen 1200ccm Motor und ca. 150PS die Chancen für den Klassenaufstieg und Konkurrenzfähigkeit im nächsten Jahr auszuloten. Als Chassis Basis wird die als Stilikone bekannte 916 Baureihe hierfür herhalten. Getreu dem Motto „alte Optik, moderne Technik“.
Wenn die Ergebnisse vielversprechend sind, werden wir das Konzept weiter ausarbeiten und das notwendige Budget für den Einsatz ermitteln.

Es werden uns also vier spannende Rennen in Oschersleben bevorstehen. Wer hier mal Interesse hat vorbeizuschauen, ist herzlich in die Magdeburger Börde eingeladen. Donnerstag und Freitag stehen reine Trainingstage an, Samstag und Sonntag ist dann die Qualifikation und Rennaction angesagt.
Wir haben einige Gasttickets vorrätig und ansonsten können Vorort kostengünstige Tickets für Samstag und/oder Sonntag erworben werden.

Bäng – Bäng – Feuer frei!

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Doppelstart zum Festival Italia

Rennen 3&4 der Sportbike Masters der German TT am Schleizer Dreieck

Wir waren zu den Rennläufen 3 und 4 der SportbikeMasters Serie, am letzten Maiwochenende, zu Gast am Schleizer Dreieck. Der Traditionskurs führt teilweise noch über öffentliche Landstraßen und ist somit etwas Besonderes im Rennkalender.

Bei wechselhaften Wetterverhältnissen konnten wir unser Trainingsprogramm leider nicht wie geplant absolvieren. Franky stellte die FSR DucDickel Ducati trotzdem auf die PolePosition der ProBears Klasse. „Die Fahrwerksabstimmung passte nicht 100% perfekt, da uns leider das Q3 aufgrund des einsetzenden Regens gefehlt hat. Aber ich mag die Strecke und sie liegt mir auch ganz gut. Unsere Ducati hat nach dem Getriebeschaden im tschechischen Most auch wieder fehlerlos funktioniert. Das hat der Flo schon gut hingekriegt“ , berichtete Franky nach den Zeittrainings am Samstag.

Das erste Rennen am Sonntagmorgen konnten wir unter trockenen Bedingungen dominieren und auch mit einem souveränen Start-Ziel-Sieg beenden.

Kurz vor dem zweiten Lauf ging ein Regenschauer nieder, der die Reifenwahl zur Lotterie werden ließ. Wir entschieden uns trotz noch nasser Strecke dazu, auf Intermediate Reifen für halbtrocken, halbnasse Streckenverhältnisse zu setzen. Hier verzockten wir uns jedoch leicht. Franky wurde in den ersten Runden vom kompletten Feld durchgereicht. Bis die Streckenverhältnisse sich besserten und er sich mit mehr Risiko wieder vorwärts orientieren konnte. Es reichte Jedoch „nur“ noch für den zweiten Platz in der Pro Bears Wertung. Franky“ Tja, fast wäre unser Plan aufgegangen. Die Strecke war in den ersten 2-3 Runden noch komplett nass und Regenreifen war klar die bessere Wahl. Dann begann die Strecke aufzutrocknen und ich konnte ein wenig verlorenen Boden gut machen. Allerdings hätte das Rennen noch 3-4 Runden länger dauern müssen. Es hat dann aber immerhin noch  zum zweiten Platz gereicht. Hilmar Kuhnt hat da einen guten Job gemacht und das zweite Rennen verdient nach Hause gefahren. Wir haben hier aufs falsche Pferd gesetzt und die aufgeholten Meisterschaftspunkte aus dem ersten Lauf wieder verloren. Immerhin konnten wir den zweiten Tabellenplatz festigen und werden jetzt dann beim Festival Italia am letzten Juni Wochenende wieder einen guten Job machen und versuchen weiter aufzuholen.“

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Rennen 3&4 der Sportbike Masters der German TT am Schleizer Dreieck

Rennbericht zum Saisonauftakt der Sportbike Masters 2016

Wir waren  am Pfingstwochenende im tschechischen Most zu den Rennläufen 1&2 der SportbikeMasters Serie angetreten.

Das Wochenende begann sehr turbulent mit einer Kollision im ersten gezeiteten Training, die glücklicherweise sturzfrei endete. Hierzu Franky: „Das ist unglücklich gelaufen, es gab ein Missverständnis mit dem anderen Fahrer und dann kam es in der Anbremszone zur ersten Kurve zur Kollision. Glücklicherweise stürzten wir nicht.  Wir waren noch verflixt schnell unterwegs, als wir uns berührten.“

Wir konnten unsere „Ricarda“ trotzdem in der ersten Qualifikation auf die Pole Position der ProBears Klasse stellen. Als es zum zweiten Training zu regnen begann, konnte sich niemand mehr verbessern und somit hatten wir die Pole Position kampflos gewinnen können.

Beim Start zum ersten Lauf kam Franky, fast schon gewohnt,  schlecht weg, konnte aber bis zur ersten Kurve die Führung zurückerobern. Es folgte ein blitzsauberer Start-Ziel Sieg. Franky: „Dies war ein erfolgreicher Auftakt. Ich bin sehr zuversichtlich dies im zweiten Lauf wiederholen zu können. Wir sind heute gut aufgestellt.“

Allerdings sollte es dann doch anders kommen, als wie geplant. In der Warmuplap zum zweiten Rennen ließ sich die DucDickel Ducati nicht mehr richtig schalten. Das Problem konnte nicht kurzfristig behoben werden und somit war der erste technische Ausfall seit zwei Jahren leider Tatsache. „Das ist natürlich bitter, aber das gehört dazu. Wir müssen das jetzt prüfen, um dann am letzten Maiwochenende in Schleiz wieder angreifen zu können.“ analysierte Flo Hombach, als Mechaniker und Technikchef den Ausfall.
Ricarda wird jetzt im laufe der Woche repariert, der Schaden ist glücklicherweise kleiner als zunächst vermutet.

Weiter geht es dann bereits in 2 Wochen, am letzten Maiwochenende, am Schleizer Dreieck zu den Saisonläufen 3&4 der Pro Bears Klasse.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Rennbericht zum Saisonauftakt der Sportbike Masters 2016

offizielle Pressemitteilung zum Auftakttraining aus Oschersleben

PM 02-2016, FS Racingteam – Morsbach – Auftakttraining im April 2016

 

Das Morsbacher FS Racingteam war zur Vorbereitung auf die Rennsaison 2016 der SportbikeMasters Serie am 21. und 22 April in der Motorarena Oschersleben.

Bei guten Wetterverhältnissen konnte das Team sein geplantes Trainingsprogramm lückenlos absolvieren.

Hierzu Teamchef und Fahrer Frank Schumacher, „Morgens war es noch etwas kühl, aber ab 10 Uhr war vernünftiges testen möglich. Wir haben unser geplantes Programm abspulen können und sind auch unproblematisch auf gute Zeiten gekommen. Zeitweise lagen wir auf Platz sieben der kombinierten Zeitenliste. Vor uns waren nur noch Maschinen die 40-60 PS Mehrleistung als wie wir haben. Das spricht für unsere gute Fahrwerksabstimmung. Zudem konnten wir neue Bremsbeläge testen, die mir noch ein besseres Gefühl beim Anbremsen gegeben haben. Hier ein großes Dankeschön an unseren Partner Motorrad Racing Grün aus Dormagen, der uns diese Beläge zur Verfügung gestellt hat.

image

Auch der neue Helm RPHA10 von HJC hat sich durch guten Tragekomfort und absoluter Beschlagfreiheit bewährt. Vielen Dank auch hier für die Unterstützung.

Bis auf eine paar Anlaufschwierigkeiten mit unserem neuen GPS Laptimer hatten wir sonst technisch keine Auffälligkeiten.

Ich denke wir sind für den Rennauftakt im tschechischen in Most am 13./14. Mai 2016 gut aufgestellt.“

 

Für das Ziel der erfolgreichen Titelverteidigung ist die Morsbacher Mannschaft also gut vorbereitet und fiebert nun der ersten Rennveranstaltung 2016 entgegen.

SportbikeMasters Rennkalender 2016

  1. – 15. Mai – Most, Tschechien
  2. – 29. Mai– German TT, Schleizer Dreieck
  3. – 26. Juni – Festival Italia, Oschersleben

4.- 7. August – Motodrom Masters, Hockenheimring

  1. – 02. September / Oktober – Biketoberfest, Oschersleben
Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Unser neues Teamlogo

Aufgrund unserer engen Zusammenarbeit mit Duc Dickel haben wir ein neues Teamlogo entwickelt.

image

 

Also uns gefällt es sehr gut. Euch auch?

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Unser neues Teamlogo

Auftakttraining 2016

Am 21./22. April geht es für uns endlich wieder „rund“.

Zum „Zünd in den Mai“ mit Artmotor in Oschersleben werden wir uns den Winterrost von den Knochen fahren und unsere Ricarda auf Herz und Nieren prüfen.

Die obligatorische Winterdurchsicht hat keine Auffälligkeiten ergeben, aber so ein Motorrad ist ja auch nur ein Mensch.

Franky wird sich auch an die Geschwindigkeiten wieder gewöhnen um dann zum Rennauftakt vom 12.-14. Mai im tschechischen Most wieder auf Ballhöhe zu sein. Wir wollen natürlich unseren Titel 2016 verteidigen. Aber dazu muss natürlich auch wieder alles passen.

Vielen Dank hierzu an unsere diesjährigen Sponsoren für die Unterstützung:

Duc Dickel, Waldbröl

Autohaus Klinge, Morsbach

Provinzial Groß & Burbach, Nümbrecht

MF Schädlingsbekämpfung, Morsbach

Reaction, Morsbach

Baustoffe Bender, Morsbach

Stangier Frisöre, Morsbach

Motorradracing Grün, Dornmagen

Bestattungen Puhl, Morsbach

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Auftakttraining 2016

Stangier Frisöre ist auch wieder 2016 als Sponsor mit an Bord.

Wir konnten uns nun mit unserem bisherigen Partner „Stangier Frisöre“ auf eine Fortführung  des Engagments in 2016 verständigen.

Logo neu www.stangier-friseure.de

 

Wir bedanken uns für das Engagement und das entgegengebrachte Vertrauen.

Auf eine erfolgreiche Saison 2016.

 

 

Also wer Zeit und Lust hat schaut einfach bei Thomas Stangier und seinem Team mal rein.

www.stangier-frisoere.de

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Stangier Frisöre ist auch wieder 2016 als Sponsor mit an Bord.